DEBIAN 9 STRETCH – public key Fehler bei apt-get update

Wenn man Debian 9 („stretch“) neu aufsetzt, möchte man nach der Basisinstallation gern seine favorisierten Programme einbinden – und hierfür die Paketquellen und öffentlichen Schlüssel des Anbieters hinterlegen.

Wer sich synaptic installiert und die eigenen Paketquellen mit „hinzufügen“ ergänzt, generiert ein Problem: ein bug sorgt dafür, dass die vorhandenen Paketquellen nicht mehr gelten und beim nächsten

# apt-get update

Fehlermeldungen bezüglich des öffentlichen Schlüssels (public key) der debian-repositorys erzeugen:

W: GPG-Fehler: http://deb.debian.org/debian stretch-updates InRelease: Die folgenden Signaturen konnten nicht überprüft werden, weil ihr öffentlicher Schlüssel nicht verfügbar ist: NO_PUBKEY 8B48AD6246925553 NO_PUBKEY 7638D0442B90D010
W: The repository ‚http://deb.debian.org/debian stretch-updates InRelease‘ is not signed.
N: Data from such a repository can’t be authenticated and is therefore potentially dangerous to use.
N: See apt-secure(8) manpage for repository creation and user configuration details.
W: GPG-Fehler: http://deb.debian.org/debian stretch Release: Die folgenden Signaturen konnten nicht überprüft werden, weil ihr öffentlicher Schlüssel nicht verfügbar ist: NO_PUBKEY 8B48AD6246925553 NO_PUBKEY 7638D0442B90D010 NO_PUBKEY EF0F382A1A7B6500
W: The repository ‚http://deb.debian.org/debian stretch Release‘ is not signed.
N: Data from such a repository can’t be authenticated and is therefore potentially dangerous to use.
N: See apt-secure(8) manpage for repository creation and user configuration details.
W: GPG-Fehler: http://security.debian.org stretch/updates InRelease: Die folgenden Signaturen konnten nicht überprüft werden, weil ihr öffentlicher Schlüssel nicht verfügbar ist: NO_PUBKEY 9D6D8F6BC857C906 NO_PUBKEY 8B48AD6246925553
W: The repository ‚http://security.debian.org stretch/updates InRelease‘ is not signed.
N: Data from such a repository can’t be authenticated and is therefore potentially dangerous to use.
N: See apt-secure(8) manpage for repository creation and user configuration details.

Abhilfe schafft, indem der fehlerhafte Eintrag gelöscht wird:

# sudo rm -f /etc/apt/trusted.gpg

Als nächsten Schritt die Schlüsseleinträge generieren (falls noch nicht geschehen):

# apt-get install debian-keyring

# apt-get install debian-archive-keyring

Sollten im Anschluss die gleichen Fehlermeldungen auftauchen, müssen die oben fett  dargestellten öffentlichen Schlüssel erneut abgeholt werden. Dies geschieht per (root):

# gpg –recv-keys 8B48AD6246925553

für alle genannten Schlüssel „8B48AD6246925553“ ist hierbei durch jeden angemakelten Schlüssel zu ersetzen. Anschließend per

# gpg –export 8B48AD6246925553 | apt-key add –

den jeweiligen Schlüssel importieren.Was die debian-Quellen angeht sollte nun

# apt-get update

ohne Fehlermeldungen durch laufen.

Übrigens: für die Einbindung der Paketquellen von Oracle Virtual Box benutzt man:

# gpg –recv-keys A2F683C52980AECF

# gpg –export A2F683C52980AECF | apt-key add –

 

Quelle / source: https://lists.debian.org/debian-user/2017/07/msg00224.html

 

2 Einträge zu “DEBIAN 9 STRETCH – public key Fehler bei apt-get update

  1. Hallo Ralph,
    cooler Beitrag, ABER die Schritte:

    # gpg –recv-keys 8B48AD6246925553
    # gpg –export 8B48AD6246925553 | apt-key add –
    kann man auch mit folgendem Einzeiler ersetzen:
    sudo apt-key adv –keyserver keyserver.ubuntu.com –recv-keys 8B48AD6246925553

    Beste Grüße

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *